So denkt der deutsche Mittelstand über die Cloud-Nutzung

Die Zahl der Unternehmen, die Cloud-Computing nutzen oder es in absehbarer Zeit tun wollen, wächst stetig. Dabei gleicht sich das Gefälle zwischen großen und kleinen Unternehmen in Deutschland immer weiter an – und auch der Mittelstand entdeckt die Vorteile von Cloud-Computing mehrheitlich für sich.

Cloud-Nutzung legt im Mittelstand stark zu

Wie hat sich die Einstellung in mittelständischen Unternehmen zur Cloud-Nutzung in den letzten Jahren gewandelt? Was sind die Treiber in Sachen Cloud-Computing? Welche Chancen und Risiken sehen die Unternehmen in den digitalen Lösungen? Auf diese Fragen gibt eine aktuelle Studie zum Thema Cloud-Computing in mittelständischen Unternehmen Aufschluss. Eine zentrale Erkenntnis der von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) sowie forcont vorgelegten Umfrage: In Deutschlands Mittelstand ist Cloud-Computing auf dem Vormarsch.

So haben laut Studie schon heute vier von fünf befragten Unternehmen SaaS (Software-as-a-Service) im Einsatz oder bieten SaaS-Lösungen an. Noch vor zwei Jahren konnten 20 Prozent der Befragten die Frage nach der SaaS-Nutzung nicht sicher beantworten, so die Studieninitiatoren. Die Prioritäten der Nutzer hätten sich indes verschoben: Diente in der jüngeren Vergangenheit SaaS vorwiegend der Kommunikation und Business Collaboration – der Cloud-Speicher kam erst an zweiter Stelle –, sei heute die Cloud als IT-Commodity auf breiter Front angekommen.

Infografik - forcont HWR - Cloud-Umfrage 2017 Aktuelle forcont/HWR Studie zum Thema Cloud-Computing in mittelständischen Unternehmen

Datensicherheit bleibt Dauerbrenner – Anspruch an stabile Performance nimmt zu

Auch wenn sich die öffentliche Diskussion rund um Security, Compliance und Datenschutz in der Cloud inzwischen etwas gelegt hat, bleiben Datensicherheit, wie auch Schutz der eigenen Daten eine der drängendsten Fragen in deutschen Unternehmen. Das Thema genießt bei den Cloud-Nutzern weiterhin höchste Priorität, obgleich es laut vorliegender aktueller Umfrage zugunsten der Forderung nach einer stabilen Performance ein klein wenig an Bedeutung einbüßt. Zunehmenden Wert indes würden die Nutzer auf Customizing (kundenspezifischer Anpassung) und Support durch den Anbieter legen.

Eine internationale Übersicht über die Entwicklung in der globalen Cloud-Datensicherheit gibt im Vergleich dazu die kürzlich veröffentlichte Gemalto Studie.

Wird Cloud-Computing Standard?

Den beiden o.g. Studieninitiatoren nach wird sich Cloud-Computing mittelfristig im deutschen Mittelstand durchsetzen: Die Cloud-Nutzung wird zur Normalität und die Nutzer werden sich keine Gedanken mehr machen, wo Daten gespeichert oder verarbeitet werden. Sie werden sich auch nicht mehr fragen, ob die zum Beispiel gewünschte Software überhaupt verfügbar ist. Stattdessen werden sie den uneingeschränkten Zugriff auf die Applikationen bzw. Collaboration-Lösung – jederzeit, an jedem Ort und mit jedem Endgerät – einfach als gegeben voraussetzen.

„Niemand denkt heute mehr darüber nach, ob er sich mit dem Stromnetz verbinden möchte. Dieselbe Entwicklung sehen wir seit Jahren bei der Nutzung von Cloud-Diensten. Die Bedeutung des Cloud-Paradigmas hat mittlerweile so stark zugenommen, dass wir punktuell ein sinkendes Bewusstsein für die Nutzung von Cloud-Diensten beobachten können. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend verstärkt.“
Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Schmietendorf, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Studienfazit

In Sachen Cloud-Computing hat sich in den vergangenen zwei Jahren bereits einiges getan, so das Fazit der Umfrage in mittelständischen Unternehmen in Deutschland. In fast allen Unternehmen und über alle Funktionen hinweg sei heute die Cloud-Nutzung im Mittelstand etabliert. Anwender zeigten sich tendenziell sehr zufrieden mit ihren komfortablen und bedarfsgerechten cloudbasierten Lösungen. Einige potenzielle Anwenderunternehmen in Deutschland würden jedoch noch immer mit ihrem Schritt in die Cloud zögern. Rechtssicherheit und Kontrolle über die Daten seien zentrale Sorgen, denen Anbieter in Zukunft mit mehr Transparenz, Aufklärung und gegebenenfalls Zertifizierungen entgegenwirken müssen, so das Resümee.

In einem Satz zusammengefasst: Cloud-Computing hat sich in den meisten Unternehmen durchgesetzt und entwickelt sich zur Basistechnologie der Digitalisierung.

Einen weiteren Blogbeitrag zum Cloud Monitor 2015 finden Sie in unserem Blog.

Zurück zur Übersicht